Logo der Universität Wien

Dokumentation

Nikon D1X

Im Zuge der Bauaufnahme des Conventazzo wurde eine detaillierte fotografische, fotogrammetrische und verbale Beschreibung des Baubestandes vorgenommen. Diese bildete die Grundlage für eine Bauanalyse bzw. die Rekonstruktion der Bauphasenabfolge.

Die fotografische Dokumentation des Conventazzo erfolgte mit einer kalibrierten digitalen Spiegelreflexkamera Nikon D1X mit 35mm Objektiv, die fotogrammetrische Auswertung der Bilder mit den Programmen Monobild und AutoCad2000. Im Falle von Monobild wurden Ebenenentzerrungen vorgenommen und die Bilder mit Hilfe von Passpunkten mit dem Landeskoordinatensystem in Verbindung gebracht.

Ergebnisse der Auswertung mit Monobild sind Orthofotos, also entzerrte, maßstäblich korrekte Fotos (Bildpläne). In einem weiteren Schritt wurden aus den Orthofotos mit Hilfe von AutoCad steingerechte Strichzeichnungen erzeugt. Diese Darstellungsweise beinhaltet – im Gegensatz zum Orthofoto – immer eine Interpretation des Bearbeiters. Sie kann zur Visualisierung bzw. Codierung der verwendeten Baumaterialien oder auch der Präsentation einer  Bauphasenabfolge genutzt werden.

VIAS-Interdisziplinäres Forschungsinstitut für Archäologie
Luftbildarchäologie & Bauforschung
Universität Wien
Franz-Klein-Gasse 1/III
A-1190 Wien

T: +43-1-4277-40303
T: +43-664-60277-40303
F: +43-1-4277-9404
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 29.04.2011 - 14:17